Tag 5 – der Abschluss

Nachdem am Vormittag noch eifrig in den jeweiligen Modul-Gruppen an den Präsentationen für den Abschlussapero der Jugendsolarwoche gebastelt wurde, startete dann pünktlich um 15h das Solarautorennen.

Herr Äpli vom „Energietal Toggenburg“ hat die Rennstrecke in liebevoller Kleinstarbeit selbst gebaut.
Das Publikum vor dem Rennen.

Nach den Vorrunden des Solramobilrennens ging es in die Aula, wo die Gruppe „Kleider machen Leute… und Probleme“ ihre „upgecyclete“ Mode dem Publikum mittels einer Modenschau vorführte.

Es wurden Hosen zu Röcken genäht, T-shirts umgeändert und bedruckt und Spitzenborten angenäht.
Rion und Harbin erzählten, was wir diese Woche gelernt haben und gaben noch Tipps für den nachhaltigeren Konsum von Mode mit auf den Weg… „Shoppt überlegter und kauft nicht mehr so viel bei Fast Fashion Marken ein. Kauft überhaupt weniger Kleider.“

Nach der Modenschau, gab es offizielle Ansprachen und Danksagungen von seiten der Stadt und dem Förderverein „Energietal Toggenburg“. Ausserdem genossen alle den feinen Apéro, der uns von Stadt und dem „Energietal Toggenburg“ offeriert wurde.

Herr Stutz vom Bau, Umwelt und Verkehrsamt hat in seiner Rede über die komplexe Thematik der Nachhaltigkeit gesprochen und unsere Schüler gelobt, dass sie sich Gedanken zum Thema Klimawandel, Energie und Ressourcenverschwendung machen und Lösungen suchen.

Bei Gesprächen und dem feinen Buffet von der Mensa klang der Nachmittag aus.

An dieser Stelle soll der Stadt Wil und dem Förderverein „Energietal Toggenburg“ ein GROSSER DANK ausgesprochen werden, dass sie es den Erstklässlern des Liho ermöglicht haben, diese Woche zu verwriklichen.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar

*

code